15 Apr

Transtoy Tuppertparty – sexpositives Erfahren und Erleben

Seit 14 Jahren betreibt Dr. Laura Méritt den Transtoy-Shop (https://www.transtoy.de/) in Berlin, wo solche Produkte vertrieben und auch entwickelt werden. Dabei steht nicht der Profitgedanke, sondern Stärkung der Community im Vordergrund. Es wird darauf geachtet, dass die verkauften Artikel den Kriterien der Qualität, der Gesundheitsverträglichkeit und der Ethik entsprechen. Letz­teres bedeutet, dass die Produktion nicht unter unmenschlichen und ausbeuterischen Arbeits­bedingungen stattfindet.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl ausgeklügelter Dinge, die trans*Personen im Ausdruck ihrer Identität unterstützen und ihnen den Alltag erleichtern können. Ob Packer, Binder oder Pinkelhilfen – alle diese nützlichen Artikel wären nicht entwickelt worden, ohne Austausch und Engagement innerhalb der Community.

Am 12. April 2019 hat die Trans*Beratung Kassel gemeinsam mit Dr. Laura Méritt zu einer „Transtoy Tupperparty“ eingeladen. Im Infoladen „…an der Halitstraße“ sind verschiedene Menschen zusammengekommen, um die bunte Auswahl an mitgebrachten Transtoys zu betrachten, anzufassen und anzuprobieren. Dr. Laura Méritt erzählte von der der Geschichte des aus der trans*Bewegung entstandenen Transtoy-Shops, klärte über Produktionsbedingungen und verwendete Materialien auf und gab wertvolle Infos zur Handhabung der Produkte. Es wurde beraten und diskutiert, praktische Tricks wurden ausgetauscht, neue Ideen für Weiterentwicklung der Produkte entstanden.

Ein sehr bereichernder Abend, der mit der Unterstützung von Hessen ist Geil, der AIDS-Hilfe Kassel und des Infoladen „…an der Halitstraße“ möglich gemacht wurde.