08 Mai

Trans* und Elternschaft – Verhandlungen normativer Vorstellungen von Familie und Geschlecht – Mo, 18. Juni, 16 h im Mädchenhaus Kassel

Wir freuen uns die folgende Veranstaltung der Reihe Trans* in Kassel ankündigen zu können:

Wann:  Mo, 18. Juni, 16 h
Wo: Mädchenhaus Kassel, Annastr. 9, 34119 Kassel

Trans* und Elternschaft
Verhandlungen normativer Vorstellungen von Familie und Geschlecht

Rix Weber interviewte Eltern, welche erst nach der Geburt der Kinder ihr trans* Coming Out hatten. In diesem Vortrag werden einige Ergebnisse der Forschung präsentiert: Es geht um Rollenanforderungen die sich ändern, Umgangsstrategien mit vergeschlechtlichen Anrufungen während der Schwangerschaft, Widersprüche um Selbstbeschreibungen (Der Mama? Die Papa?),  um Kindeswohl in vermeintlicher Gefahr, Ansprüche an die Erziehung, und letztlich auch um Handlungsoptionen, nicht nur für Eltern.

Rix Weber (M.A. Gender Studies) schrieb die Master-Arbeit zu „Trans* und Elternschaft“ und ist selbst auch Elter* von zwei Kindern. Rix ist trans*aktivistisch und queer-feministisch unterwegs.

 

Die Veranstaltung wird gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

08 Mai

Aus sie wird er. Ein Trans*mann erzählt – Lesung und Gespräch mit Karu-Levin Grunwald-Delitz – So, 17. Juni um 16h in der AIDS-Hilfe Kassel

Wir freuen uns die folgende Veranstaltung der Reihe Trans* in Kassel ankündigen zu können:

Wann: So, 17. Juni um 16 Uhr
Wo: AIDS-Hilfe Kassel, Motzstr.1, 34117 Kassel

Aus sie wird er.
Ein Trans*mann erzählt

Lesung und Gespräch über Transidentität und Geschlechtervielfalt

Wir werden in einer Normalität groß, in der es scheinbar unhinterfragt zwei Geschlechter gibt. Doch das Leben ist bunter.
Die biografisch motivierten Texte des Autors* geben Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt eines trans*identen Menschen. Sie berichten vom Kampf um Anerkennung und der Freude am Ich-Sein. Sie lassen die vielleicht fremde Lebenswelt verstehen und erlauben einen differenzierteren Blick auf Geschlecht. Abseits von Geschlechterstereotypen plädieren sie für das Finden der eigenen Identität.

Zum Autor*:
Karu-Levin Grunwald-Delitz Autor*, Schreib- und Theaterpädagoge*.
In seinen Texten und auf der Bühne lässt er Stimmen zu Wort kommen, die im Alltag wenig Platz finden. Er initiiert Dialoge und stößt Empowermentprozesse an.
Als Trans*mann und setzt er sich aktiv für die Sichtbarkeit und gesellschaftliche Anerkennung  von Trans*Menschen ein.

 

Die Veranstaltung wird gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

20 Apr

Veranstaltungshinweis: Treffen von Transident Nordhessen

Seit August 2011 trifft sich einmal monatlich die Gruppe „Transident Nordhessen“ – immer am 3. Sonntag im Monat um 18:00 Uhr. Das Treffen ist für alle trans* und inter* Personen zum Erfahrungsaustusch und gemütlichen Zusammenkommen.

Das nächste Treffen wird aufgrund der Feiertage um eine Woche nach hinten verschoben und findet somit am Sonntag, 27.Mai um 18:00 in den neuen Räumen von KISS in der Treppenstraße 4 stattfinden.

Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/188534361956636/

29 Mrz

Veranstaltungshinweis: Trans*Café in Göttingen

Bild könnte enthalten: TextUnd gleich noch einen Veranstaltungshinweis:
Die quasi-Nachbar*innen aus Göttingen veranstalten am Dienstag, 03.April von 16:30 bis 18:30 Uhr zum ersten Mal ein trans* Café, parallel zu der offenen Sprechstunde! Das Café wird von der trans* empowermentgruppe Göttingen, ein kleiner Kreis von binären und nicht-binären trans* Menschen, die sich wöchentlich zum Austausch und zur Unterstützung trifft, organisiert und findet im Queeren Zentrum Göttingen (Hannoversche Straße 80, 37077 Göttingen) statt.

Aus dem Ankündigungstext:

„Hallo, wir von der trans* empowermentgruppe veranstalten zum ersten Mal das Café, dass während der offenen Sprechstunde am 03.04.18 geöffnet ist. Die trans* empowermentgruppe ist ein kleiner Kreis von binären und nicht-binären trans* Menschen, die sich wöchentlich zum Austausch und zur Unterstützung trifft. Wir reden über unsere Erfahrungen, geben uns Tipps und machen Aktionen miteinander wie Buttons gestalten. Du machst dir Gedanken zu dem Thema geschlechtliche Identität und würdest gerne Menschen kennen lernen? Während der offenen Sprechstunde am 03.04. seid ihr/bist du herzlich eingeladen zu uns ins Café zu kommen, um dort ein Heißgetränk zu trinken, zu quatschen oder ein Kartenspiel zu spielen. Das Café kann jede Person besuchen, egal ob das Beratungsangebot in Anspruch genommen werden möchte oder nicht. Wir freuen uns auf euch! Weiterlesen

29 Mrz

Veranstaltungshinweis: „#IstAlltag Verschränkungen von Rassismus, Antisemitismus, Homo- und Trans*feindlichkeit“

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Brille und TextDie Kolleg*innen der Beratungsstelle response. für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt, ein Angebot der Bildungsstätte Anne Frank organisieren am Freitag, 18. Mai einen spannenden ganztägigen Fachtag zum Thema „#IstAlltag Verschränkungen von Rassismus, Antisemitismus, Homo- und Trans*feindlichkeit“:

„Ob am Arbeitsplatz, in pädagogischen Einrichtungen oder im Internet: Viele Menschen erleben alltäglich abwertende und diskriminierende, mitunter gewaltvolle Äußerungen und Handlungen. Wer wegen der Hautfarbe, geschlechtlicher Identität, Religion, Herkunft sowie weiteren Merkmalen und Zuschreibungen als „anders“ wahrgenommen wird, entwickelt zwar oft Strategien, um mit alltäglichen Verletzungen umzugehen. Dennoch können so genannte Mikroaggressionen den Alltag der Betroffenen beeinflussen und psychische sowie körperliche Folgen haben. Weiterlesen