22 Mrz

Workshop „Ja und Nein mit Lust und Klarheit“ mit Daniela Thörner | FLTIN* only

Wann: Sonntag, 02. Juni, 14:00 -18:00 Uhr
Wo: Infoladen …an der Halitstraße (Holländische Straße 88, 34127 Kassel)

Häufig gehen Gespräche darum, wie schwer es ist in intimen Situationen bei sich zu bleiben und klar zu kommunizieren. Jedoch fällt es vielen schwer die eigenen Grenzen zu erkennen, sich einzugestehen welche zu haben und diese setzen zu dürfen.

Konsens bedeutet für viele auf Augenhöhe miteinander auszuhandeln, was alle Beteiligten wollen und zusätzlich in der Lage zu sein bei Veränderungen einvernehmlich auf alle Grenzen, Wünsche und Bedarfe einzugehen. Spaß soll das dann auch noch machen und die Lust darf nicht verloren gehen.

Dieser Workshop möchte sich lustvoll, ohne Druck und Erwartungen diesen Herausforderungen widmen und dazu beitragen etwas mehr Sicherheit zu gewinnen oder einfach mal Zeit zum Nachdenken – Austauschen – Hineinfühlen – … zu haben.

Daniela Thörner ist Sozialpädagogin, Sexualpädagogin und Diversity-Trainerin. Sie arbeitet als freiberufliche Dozentin und Bildungsreferentin.
Mehr: www.daniela-thoerner.de

Eine Veranstaltung von…

… LSBT*IQ Netzwerk Nordhessen
… Trans* Beratung Kassel
… Autonomes Referat für Frauen* und Geschlechterpolitik Kassel
… Autonomes SchwulLesBiTransQueer+ Referat Kassel

Weitere Infos:

* Teilnahme kostenfrei
* begrenzte Platzzahl: Anmeldung unter kontakt@transberatung-kassel.de

FLTIN* only = eine Veranstaltung nur für FrauenLesbenTransInterNon-Binary

07 Mrz

Transtoy Tupperparty – sex-positives Erfahren und Erleben – mit Laura Méritt

Workshop zu Sextoys und ihrer Handhabung, Hintergründiges zu den Produktionen, Umgang mit der eigenen Sexualität, sex-positives Erleben und Fühlen bei Trans* und dem neugierigen Umgang mit den eigenen Grenzen.

Wann: Fr, 12. April 2019 um 17:30 h
Wo: Infoladen „…an der Halitstraße“ (Holländische Str. 88, Kassel)

Den Transtoy-Shop in Berlin gibt es seit 14 Jahren. Verkauft und auch entwickelt werden Binder, Packer, Pinkelhilfen und andere nützliche Dinge.
Bei unserer «Transtoy-Tupperparty» werden viele dieser Artikel präsentiert, können betrachtet, getestet und bei Gefallen natürlich auch gekauft werden.
Uns ist wichtig, dass es zu einem offenen Austausch zu den Produkten kommt, damit wir sie weiter entwickeln können und die Community stärken.

Falls schon bestimmte Wünsche bestehen, bitte kurze Info, dann bringen wir sie mit!

Leitung: Laura Méritt
https://www.transtoy.de/


Die Veranstaltung wird unterstützt von:
HESSEN IST GEIL
Aidshilfe Kassel e.V.
Infoladen an der Halitstraße


Barrieren …an der Halitstraße:
Die Räume des Infoladens sind nur über eine Stufe zu erreichen, für die jedoch eine Rollstuhlrampe vorhanden ist.
Der Infoladen …an der Halitstraße ist grundsätzlich rauchfrei.
Die Toilettenräume sind nicht Rollstuhl geeignet. Ein Wickeltisch ist vorhanden.

07 Feb

Offene Sprechstunde bei der Trans*Beratung Kassel

 

Ab März 2019 erweitern wir unser Beratungsangebot um die offene
Sprechstunde, die meist jeden dritten Donnerstag im Monat stattfinden wird.

Die offene Sprechstunde ist geeignet, um erste oder konkrete Fragen zu klären oder um unser Beratungsteam kennenzulernen und/oder eine Terminabsprache für ein ausführlicheres Gespräch zu treffen.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Wartezeiten und Begegnungen mit anderen Ratsuchenden im Warteraum sind zu erwarten. Für Kaffee und Tee während des Wartens ist gesorgt.

Unser Beratungsangebot ist kostenlos und offen sowohl für  trans*Personen, Personen, die sich fragen, ob sie vielleicht trans* sind, An- und Zugehörige, wie auch Personen, die beruflich mit dem Thema trans* in Berührung kommen.

Ort:
AIDS-Hilfe Kassel e. V., Motzstr. 1, 34117 Kassel
Termine:
Do, 21. März 19, 17-19 h
Do, 18. April 19, 17-19 h
Do, 16. Mai 19, 17-19 h

23 Jan

Veranstaltungshinweis: Podiumsdiskussion „3. Geschlechtseintrag“

06.02.2019, 18 Uhr, Arnold-Bode-Str. 2, Raum 0401

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass ein dritter positiver Geschlechtseintrag geschaffen werden muss, hat der Bundestag im Dezember 2018 eine Reform des Personenstandsgesetzes beschlossen, die eine dritte Option beim Geschlechtseintrag einführt. Damit wurde eine rechtliche Anerkennung der Tatsache geschaffen, dass es mehr als zwei Geschlechter gibt. Dies stellt einen wichtigen Schritt für die Sichtbarkeit und rechtliche Gleichstellung für Personen dar, die sich weder als „männlich“ noch „weiblich“ identifizieren. Gleichzeitig wird die Neureglung hinsichtlich dessen kritisiert, dass viele Menschen ausgeschlossen werden und Themen zur selbstbestimmten Bestimmung der geschlechtlichen Identität und körperlichen Unversehrtheit ausgeblendet werden. 

Nach den beiden Vorträgen von Prof. Dr. Christof Rolker (Univ. Bamberg) und von Dipl.-Psych. René_ Hornstein (AG trans*emanzipatorische Hochschulpolitik) widmet sich die Podiumsdiskussion der aktuellen Neuregelung zum 3. Geschlechtseintrag, um Herausforderungen für die Universität und ihre Gleichstellungsbestrebungen zu diskutieren.

Der Veranstaltungsraum ist rollstuhlgerecht zugänglich und findet in deutscher Lautsprache statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Elisabeth Tuider, Jennifer Stoll, Verena Hucke und Goda Klumbyte
(IAG Frauen- und Geschlechterforschung, und Fachgebiete „Soziologie der Diversität“ sowie „Gender/Diversity in Informatics Systems)