02 Dez

Leitfaden Trans* Gesundheit

Der BVT* hat einen Leitfaden Trans* Gesundheit in der Art einer Patient*innenleitlinie zur AWMF-Leitlinie „Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung“ herausgegeben. In einer übersichtichen und leichter verständlichen Form sind dort die aktuellen Empfehlungen für Behandler*innen aufgearbeitet.

Ihr findet den Leitfaden sowie Praxistipps (z.B. für die Kostenübernahme von geschlechtsangleichenden Maßnahmen) und Musterschreiben für Beschwerden und Widersprüche hier: https://www.bundesverband-trans.de/leitfaden-fuer-behandlungssuchende/

17 Okt

Broschüren-Empfehlung: Selbstbestimmte Familienplanung!

Auch für inter, trans und behinderte Menschen.
Gemeinsam tun wir etwas dafür.

Dieses Heft ist für alle, die selbst bestimmen wollen:
• Ob sie schwanger werden.
• Wann sie schwanger werden.
• Wie sie schwanger werden.
• Und ob sie schwanger bleiben.
Für alle Aktivist_innen.

Dieses Heft untersucht: Was brauchen trans, inter und behinderte Menschen
für eine selbstbestimmte Familienplaung?
Wer hindert sie daran?
Was können wir verändern?
Wie geht das gemeinsam?

Du kannst das Heft online lesen.
Oder herunterladen.
Es ist für Screenreader geeignet.

http://tristanmariebiallas.de/wp-content/uploads/2019/10/Selbstbestimmte-Familienplanung.pdf

18 Apr

Diskussionen um das Personenstandsgesetz

In der siegessäule erschien ein umfangreicher Artikel über die aktuellen Diskussionen der neuen Regelungen im Personenstandsgesetz. DIe Kernaussage bleibt:

„Ganz wichtig sei auch: Entgegen einiger Gerüchte, die momentan im Netz gestreut werden, machen sich Antragsteller*innen ebensowenig strafbar wie Ärzt*innen. „Wenn sie beim Arzt versichern, dass sie eine Variante der Geschlechtsentwicklung haben, kann dem grundsätzlich niemand widersprechen.“

Julia Monro von der dgti sieht das ähnlich: „Hätten sie Transsexualität in dem Gesetzestext explizit ausgeschlossen, wäre das verfassungswidrig.“ Auch für sie ist die Rechtslage hier eindeutig: „Variante der Geschlechtentwicklung ist kein definierter Rechtsbegriff. Da kann sich jetzt keiner darauf berufen und sagen: da zählt nur das oder das dazu.““ (siegessäule.de)

Zum Weiterlesen: https://www.siegessaeule.de/

10 Sep

Hinweis: Dokumentarfilm „Mädchenseele“ online zu sehen!

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat vor kurzem ein neues online-Dossier veröffentlicht, welches sich soziologischen, rechtlichen und sozialen Aspekten von trans* und nicht-binären Lebensrealitäten widmet. Das Dossier findet Ihr hier: http://www.bpb.de/gesellschaft/gender/245178/geschlechtliche-vielfalt-trans

Nun ist auch der Dokumentarfilm „Mädchenseele“ dort zu sehen, ergänzt mit Lehrmaterial und Arbeitsblättern für pädagogische Kontexte. Im Juni hatten wir den Film auch in Kassel gezeigt – für alle, die da keine Zeit hatten, gibt es nun also die Möglichkeit ihn doch noch zu sehen 😉 Link zum Film: http://www.bpb.de/gesellschaft/gender/geschlechtliche-vielfalt-trans/267893/film-spezial-maedchenseele

25 Jul

Queerulant_in #10

https://www.queerulantin.de/wp-content/uploads/2018/05/Cover-Ausgabe-10-Queerulant_in-Juni-2018.png

www.queerulantin.de

Kennt Ihr eigentlich schon die Zeitung Queerulant_in? Die neue Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Queer und Gefangenschaft“ ist nun veröffentlicht und Ihr könnt diese entweder online downloaden/lesen, oder Euch auch ein gedrucktes Exemplar organisieren.

Diese gibt’s in Kassel kostenfrei u.a. in den Räumen der Aidshilfe Kassel e.V. (Motzstraße 1), des Infoladen an der Halitstraße (Holländischestr. 88) oder dem Autonomen SchwulLesBiTransQueer* Referat Uni Kassel (Nora-Platiel-Str. 9). Infos zum Abo und der Zeitschrift selbst findet Ihr auf der Website: https://www.queerulantin.de/