02 Dez

Leitfaden Trans* Gesundheit

Der BVT* hat einen Leitfaden Trans* Gesundheit in der Art einer Patient*innenleitlinie zur AWMF-Leitlinie „Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung“ herausgegeben. In einer übersichtichen und leichter verständlichen Form sind dort die aktuellen Empfehlungen für Behandler*innen aufgearbeitet.

Ihr findet den Leitfaden sowie Praxistipps (z.B. für die Kostenübernahme von geschlechtsangleichenden Maßnahmen) und Musterschreiben für Beschwerden und Widersprüche hier: https://www.bundesverband-trans.de/leitfaden-fuer-behandlungssuchende/

17 Okt

Offene Sprechstunde bei der Trans*Beratung Kassel

Wann: Donnerstag 05. Dezember 2019
von 16:00 – 18:00 Uhr
Ort: AIDS-Hilfe Kassel e. V., Motzstr. 1, 34117 Kassel

Die Sprechstunde ist geeignet, um erste oder konkrete Fragen zu klären oder um unser Beratungsteam kennenzulernen und/oder eine Terminabsprache für ein ausführlicheres Gespräch zu treffen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
Wartezeiten und Begegnungen mit anderen Ratsuchenden im Warteraum sind zu erwarten. Für Getränke ist während des Wartens gesorgt.

Unser Beratungsangebot ist kostenlos und offen sowohl für trans* Personen, Personen, die sich fragen, ob sie vielleicht trans* sind, An- und Zugehörige, wie auch Personen, die beruflich mit dem Thema trans* in Berührung kommen.

17 Okt

Broschüren-Empfehlung: Selbstbestimmte Familienplanung!

Auch für inter, trans und behinderte Menschen.
Gemeinsam tun wir etwas dafür.

Dieses Heft ist für alle, die selbst bestimmen wollen:
• Ob sie schwanger werden.
• Wann sie schwanger werden.
• Wie sie schwanger werden.
• Und ob sie schwanger bleiben.
Für alle Aktivist_innen.

Dieses Heft untersucht: Was brauchen trans, inter und behinderte Menschen
für eine selbstbestimmte Familienplaung?
Wer hindert sie daran?
Was können wir verändern?
Wie geht das gemeinsam?

Du kannst das Heft online lesen.
Oder herunterladen.
Es ist für Screenreader geeignet.

http://tristanmariebiallas.de/wp-content/uploads/2019/10/Selbstbestimmte-Familienplanung.pdf

01 Okt

Trans* für professionelle Anfänger*innen – Input- & Fragerunde

Unsere Kolleg*innen der Trans*Beratung Göttingen veranstalten Ende Oktober eine spannende Veranstaltung!

Input und Fragerunde für alle, die beruflich mit Trans*-Themen in Berührung kommen

Montag, 28.10.2019 um 19:30 Uhr
VNB, Nikolaistraße 1C, 37073 Göttingen, Deutschland


„Huch, und plötzlich habe ich einen trans* Klienten! Muss ich das etwas anders angehen?“
„Hoppla – eine Schülerin in meiner neuen Klasse möchte Hormonblocker nehmen. Wie gehe ich damit um?“
In der Therapie, an der Uni oder in der (Berufs-)Schule – wer mit Menschen arbeitet, begegnet früher oder später trans* Personen. Wenn vorher keine Berührung mit dem Thema da war, kann das durchaus Verunsicherungen auslösen und Fragen aufwerfen. Dieser Abend bietet eine Gelegenheit, darüber ins Gespräch zu kommen. Mitglieder aus dem Team der Trans*Beratung Göttingen erzählen von ihrer Arbeit und beantworten Fragen. Alle wohlwollend Interessierten sind herzlich willkommen.

Spenden für die Trans*Beratung Göttingen sind willkommen

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten!
Die Veranstaltung richtet sich speziell an Personen, die im beruflichen Kontext mit Trans*-Themen in Berührung kommen und dabei Fragen oder Unsicherheiten entwickeln.

Das Team der Trans*Beratung Göttingen bringt Erfahrungen aus der eigenen Biographie und/oder aus dem nahen Umfeld mit fachlicher Expertise zusammen.

Veranstalter*innen:
Diese Veranstaltung findet statt in pädagogischer Verantwortung des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB).
Die Trans*Beratung Göttingen bietet seit 2015 Beratung und Unterstützung für trans* Personen, ihre Freund*innen und Angehörigen zu allen Fragen rund um Geschlecht und geschlechtliche Identität.

Kontakt:
Trans*Beratung Göttingen
im Queeren Zentrum Göttingen
Hannoversche Str. 80
37077 Göttingen
01577 – 9 87 83 97
kontakt@transberatung-goettingen.de
www.transberatung-goettingen.de

23 Sep

Sie, Er und noch viel mehr! – Podiumsdiskussion

„Wie kann geschlechtliche Selbstbestimmung gestaltet werden?“

Freitag, 18. Oktober 2019 – ab 18:00 Uhr
Kulturbahnhof Südflügel (Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel)

Darüber und über weitere zusammenhängende Themen werden wir uns einen Abend lang austauschen. Dazu laden wir alle ein, die sich aus Interesse, persönlichen Erfahrungen oder politischen Aktivismus angesprochen fühlen. Nach einer inhaltlichen Einführung werden verschiedene Personen über die Möglichkeiten und Barrieren geschlechtlich selbstbestimmt zu leben diskutieren. Egal ob Personenstand, Vorname, medizinischer Transition und diskriminierungsfreier Umgang im Alltag.

Zeitplan:
18.00 – 19.30 Uhr Inhaltliche Einführung: Hier wollen wir über inter*, nicht-binär und trans* und damit zusammenhängenden rechtlichen und sozialen Begebenheiten (z. B. TSG, Personenstand „divers“ nach §45b PStG) sprechen

20.00 – 22.00 Uhr Podiumsdiskussion mit einer Rechtsanwältin und Aktivist*innen rund um geschlechtliche Selbstbestimmung mit anschließender offener Diskussion

Ab 22.00 Uhr All-Gender-Welcome-Kneipe in der Die Cari – Caricatura Bar

Barrierefreier Zugang und Toiletten vorhanden. Die Workshops finden in deutscher Lautsprache statt. Es gibt leider keine Übersetzungen.

Veranstaltet und organisiert von:
Autonomes schwulesbitransqueer+ Referat Uni Kassel
Trans Beratung Kassel
Meine Option
Netzwerk LSBT*IQ-Netzwerk Nordhessen
—————
gefördert durch die Antidiskriminierungsstelle des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration