01 Okt

Trans* für professionelle Anfänger*innen – Input- & Fragerunde

Unsere Kolleg*innen der Trans*Beratung Göttingen veranstalten Ende Oktober eine spannende Veranstaltung!

Input und Fragerunde für alle, die beruflich mit Trans*-Themen in Berührung kommen

Montag, 28.10.2019 um 19:30 Uhr
VNB, Nikolaistraße 1C, 37073 Göttingen, Deutschland


„Huch, und plötzlich habe ich einen trans* Klienten! Muss ich das etwas anders angehen?“
„Hoppla – eine Schülerin in meiner neuen Klasse möchte Hormonblocker nehmen. Wie gehe ich damit um?“
In der Therapie, an der Uni oder in der (Berufs-)Schule – wer mit Menschen arbeitet, begegnet früher oder später trans* Personen. Wenn vorher keine Berührung mit dem Thema da war, kann das durchaus Verunsicherungen auslösen und Fragen aufwerfen. Dieser Abend bietet eine Gelegenheit, darüber ins Gespräch zu kommen. Mitglieder aus dem Team der Trans*Beratung Göttingen erzählen von ihrer Arbeit und beantworten Fragen. Alle wohlwollend Interessierten sind herzlich willkommen.

Spenden für die Trans*Beratung Göttingen sind willkommen

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten!
Die Veranstaltung richtet sich speziell an Personen, die im beruflichen Kontext mit Trans*-Themen in Berührung kommen und dabei Fragen oder Unsicherheiten entwickeln.

Das Team der Trans*Beratung Göttingen bringt Erfahrungen aus der eigenen Biographie und/oder aus dem nahen Umfeld mit fachlicher Expertise zusammen.

Veranstalter*innen:
Diese Veranstaltung findet statt in pädagogischer Verantwortung des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB).
Die Trans*Beratung Göttingen bietet seit 2015 Beratung und Unterstützung für trans* Personen, ihre Freund*innen und Angehörigen zu allen Fragen rund um Geschlecht und geschlechtliche Identität.

Kontakt:
Trans*Beratung Göttingen
im Queeren Zentrum Göttingen
Hannoversche Str. 80
37077 Göttingen
01577 – 9 87 83 97
kontakt@transberatung-goettingen.de
www.transberatung-goettingen.de

23 Sep

Sie, Er und noch viel mehr! – Podiumsdiskussion

„Wie kann geschlechtliche Selbstbestimmung gestaltet werden?“

Freitag, 18. Oktober 2019 – ab 18:00 Uhr
Kulturbahnhof Südflügel (Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel)

Darüber und über weitere zusammenhängende Themen werden wir uns einen Abend lang austauschen. Dazu laden wir alle ein, die sich aus Interesse, persönlichen Erfahrungen oder politischen Aktivismus angesprochen fühlen. Nach einer inhaltlichen Einführung werden verschiedene Personen über die Möglichkeiten und Barrieren geschlechtlich selbstbestimmt zu leben diskutieren. Egal ob Personenstand, Vorname, medizinischer Transition und diskriminierungsfreier Umgang im Alltag.

Zeitplan:
18.00 – 19.30 Uhr Inhaltliche Einführung: Hier wollen wir über inter*, nicht-binär und trans* und damit zusammenhängenden rechtlichen und sozialen Begebenheiten (z. B. TSG, Personenstand „divers“ nach §45b PStG) sprechen

20.00 – 22.00 Uhr Podiumsdiskussion mit einer Rechtsanwältin und Aktivist*innen rund um geschlechtliche Selbstbestimmung mit anschließender offener Diskussion

Ab 22.00 Uhr All-Gender-Welcome-Kneipe in der Die Cari – Caricatura Bar

Barrierefreier Zugang und Toiletten vorhanden. Die Workshops finden in deutscher Lautsprache statt. Es gibt leider keine Übersetzungen.

Veranstaltet und organisiert von:
Autonomes schwulesbitransqueer+ Referat Uni Kassel
Trans Beratung Kassel
Meine Option
Netzwerk LSBT*IQ-Netzwerk Nordhessen
—————
gefördert durch die Antidiskriminierungsstelle des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

11 Sep

Trans*Begegnungsbrunch No. 5

– die Trans*Beratung zu Gast im Autonomen SchwulLesBiTrans*Queer+ Referat –

Wann: 28. September 2019 um 11:00 Uhr
Wo: Autonomes SchwulLesBiTrans*Queer+ Referat Uni Kassel (Nora-Platiel-Str. 9, Raum 0404)

Brunchen, Vernetzen, Austauschen -und das mit netten Leuten? Das alles könnt ihr beim trans* Begegnungsbrunch No. 5! Wie immer stellen wir einen Grundstock an vegetarisch/veganem Essen und Heißgetränken, aber bringt gerne noch Sachen mit, auf die ihr Lust habt.

Dieser Brunch ist für trans* und nicht-binäre Personen, sowie deren Angehörige und Freund*innen 

Ps.: Bei vorherigen Fragen oder Anregungen könnt ihr euch jederzeit unter kontakt@transberatung-kassel.de bei uns melden. Bis bald!

02 Sep

Vielfalts-Verstärker*in 2019

Die Initiative „Offen für Vielfalt“ hat am vergangenem Dienstagabend auf der Hessenkampfbahn sechs gemeinnützige Projekte, die sich in der Region Kassel für Vielfalt, Weltoffenheit, Toleranz oder gegenseitigen Respekteinsetzen, ausgezeichnet. Als Testimonials fungierten Persönlichkeiten aus der Kasseler Kultur, Politik und Gesellschaft, die vor Ort die Preise in den Dimensionen Alter, geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Religion und Weltanschauung, Behinderung sowie ethnische Herkunft überreichten.

(von links nach rechts) Dr. Sylke Ernst, Ira Belzer, Qle Dohrendorf, Michael Sasse

Wir, als AIDS-Hilfe Kassel, freuen uns sehr darüber für unser Projekt der Trans*Beratung die Auszeichnung als „Vielfalt-Verstärker*in 2019“ in der Dimension geschlechtliche Identität der Stadt und Region Kassel erhalten zu haben und bedanken uns bei allen Unterstützer*innen!

Mehr Infos zur Initiative „Offen für Vielfalt“ findet ihr unter: https://offenfuervielfalt.de/